Jetzt Termin buchen
Zurück zur Übersicht

VLTrois en France – von Alpenplatzrunden bis Inselfeeling

Zum zweiten Mal fand unser VL3 Alpentraining auf dem Flugplatz Challes-les-Eaux statt. Insgesamt 16 VL3 erkundeten eine Woche die Alpen in all ihren Facetten.

Alpentraining 2.0

In der Filmbranche bedeutet es immer eine Herausforderung, Teil zwei eines bereits erfolgreichen Blockbusters zu produzieren – das galt nicht im Geringsten für die Zweitauflage unseres VL3 Alpentrainings in Chambery. Der Erfolg und die Eindrücke des vergangenen Jahres inspirierte in 2017 insgesamt 16 VL3 Evolution Eigner (im letzten Jahr waren es 10) sich für eine Woche nach Challes-les-Eaux LFLE zu begeben - darunter allein fünf aus Deutschland inklusive Wiederholungstäter.

  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France

Altiports – Platzrunde in bis zu 8000ft

Wie auch schon im Vorjahr standen den angereisten VL3 Piloten vier erfahrene Alpentrainer zur Seite, mit denen sie gemeinsam die umliegenden Altiports Meribel, Megeve, Alpe d’Huez, Courchevel und Valloire erkundeten und das Verhalten an und auf diesen speziellen Plätzen gezielt trainierten. Die Herausforderung dieser Plätze besteht meist darin, dass sie sich unüblichen Höhen befinden und sich den landschaftlichen Gegebenheiten anpassen. Das heißt im Klartext: Platzrundenhöhen in bis zu 8000ft, Steigung der Landebahnen zwischen 10-19% und Points of no return, von denen aus ein Durchstarten praktisch nicht mehr möglich ist. Dem nicht genug: im Normalfall handelt es sich um komplett unkontrollierte Plätze ohne Flugleiter, so dass die Platzrunden so ausgelegt sind, dass man zumindest Wind und vorherrschenden Verkehr am Platz vor der Landung in Augenschein nehmen kann. Weitere Hindernisse, wie direkt an der Landebahn angrenzende Baumreihen und Kuhherden erhalten unter Beachtung der anderen zu meisternden Punkte zwangsläufig ein ganz neues Schwierigkeitsempfinden, das eher gegen null geht.

Letztlich waren alle VL3 Altiport Entdecker jedoch mehr als begeistert von dem Erlebten und konnten noch mehr Vertrauen zu sich und ihren Fliegern aufbauen.

  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France
  • VLTrois en France

Tradition: Umrundung Mont Blanc

Zusätzlich – ganz der Tradition folgend – stand unter Anleitung von Richard Gouble, dem Organisator der Tour, auch wieder eine Umrundung des Mont Blancs auf dem Programm. Zudem wurden alle Teilnehmer motiviert, die Gegend rund um LFLE selbst mit ihren VL3 zu erkunden oder auf vier Reifen zu wechseln und sich eines der frei verfügbaren Autos zu nehmen, um die Städte Aix-les-Bains bzw. Annecy vom Boden aus zu besichtigen.

  • VLTrois en France
  • VLTrois en France

Unsere Unterkunft: Chateau mit Charme

Für das gesamte Training stand zur Freude aller auch in diesem Jahr das Chateau Challes-les-Eaux als Basislager zur Verfügung – das alte zum Hotel umgebaute Schloss liegt in familiengeführter Hand und bietet neben ausgezeichneter Küche auch einen Weinkeller, der kaum einen Weingaumen unberührt ließ sowie Wellnessmöglichkeiten und einen romantischen Garten mit Pool zum Verweilen. Ein ganz besonderer Vorzug des Hotels besteht in dem Blick vom Hotel auf den Flugplatz, so dass weder der eigene Flieger aus den Augen verloren wird und man zudem die startenden und landenden Maschinen beobachten kann.

Nach einer Woche südfranzösische Alpen pur mit vielen neuen Erfahrungen, Erlebnissen und Eindrücken im Gepäck machte sich die Gruppe aus Deutschland wieder sicher und zufrieden auf den Weg in die Heimat. Ausgabe Nummer drei des Trainings folgt in spätestens 12 Monaten...

Bericht „Den Alpen hautnah“ aus 2016: https://www.jmbaircraft.de/news/alpentraining-suedfrankreich.html

ältere News
neuere News